Mittwoch, 16. August 2017

Vakuumiergerät - Vakuumierer - Klarstein "FoodLocker Slim"

Tolles leicht zu bedienendes Vakuumiergerät! Meine persönliche klare Kaufempfehlung!

Klein, handlich, schick anzusehen und tut genau, was es soll.




130 Watt - doppelte Schweißnaht. 

Das Gerät wurde gut verpackt und mit einer mehrsprachigen Anleitung nebst einigen Vakuumtüten (in 2 Größen) geliefert.



Die Anleitung ist leicht verständlich geschrieben und das Gerät wird gut erklärt.

Im Gerät gibt es einen kleinen schwarzen Behälter (fängt Flüssigkeit auf, die evtl. beim Vakuumieren austritt). - Diesen Behälter nach jeder Benutzung herausnehmen und reinigen.

Das Vakuum kann manuell oder automatisch erzeugt werden. Bei der Automatik-Funktion wird auch gleich "versiegelt" (mit einer Doppelnaht verschlossen).

Mit Hilfe der Pulse-Taste können wir empfindliche Lebensmittel vorsichtig einschweißen. Die Seal-Taste versiegelt (1x drücken, den Rest erledigt das Gerät).


Vakuumtüten aber auch Vakuumschläuche können verwendet werden.

Die Vakuumschläuche müssen jedoch nach Belieben zugeschnitten und an einem Ende mit der Seal-Taste verschlossen werden.

Das Gerät hat keinen Aus- & Einschalter.

Was mich persönlich absolut nicht stört, nach Gebrauch ziehe ich den Stecker, packe das Gerät wieder in den Karton und stelle es in den Schrank.

Kurzum, ich habe es getestet und bin begeistert!

Kleiner persönlicher Hinweis von mir: Das Einrasten des Deckels erfordert ein wenig Kraft.

Ich drücke nicht von oben, sondern mit beiden Händen (links und rechts) die ganze Maschine zusammen.

Tolles leicht zu bedienendes Vakuumiergerät! Meine persönliche klare Kaufempfehlung!

Ein Pilzgericht :-) Einmal mit und einmal ohne Paprikawürfel.



Demnächst die passenden Spätzle noch vakuumieren. 

Die Packungen kommen in die TK - bei Bedarf im Wasserbad erwärmen.

Oatmeal Spice Mix - Gewürz-Mischung für Haferflocken, Grießbrei, Milchreis usw.



Anmerkungen:

Ich bin kein "Rezept-Profi" deshalb wie immer ohne Gewähr :-)

Ich habe mehr Zucker als unten angegeben verwendet und die Mandeln in der Pfanne ein wenig karamellisiert.


Dann habe ich Gewürze mit dem Kakaopulver gut vermischt, mal eben einen Vanille-Zucker hergestellt und alle Zutaten nebeneinander fotografiert :-)



Alles im TM gut mischen lassen und umgefüllt.

Und DANN erst ein "Rezept" geschrieben.

Zutaten:

6 EL Kakaopulver
3 TL Zimt
1 TL Kardamom
1 TL Ingwer
1 Prise Muskatnuss
4 EL gehobelte Mandeln
4 EL Kokosraspel
1 EL selbst gemachter Vanille-Zucker

Zubereitung:

Zuerst die Mandeln und dann die Kokosraspel in einer Pfanne ohne Öl/Fett rösten und abkühlen lassen.


Die abgekühlten Mandeln ein paar Sekunden auf Stufe 4 zerkleinern lassen und umfüllen.

Normal nimmt man sicherlich gehackte Mandeln aber ich hatte keine im Haus.


Vanillezucker mit den Gewürzen und dem Kakaopulver auf Stufe 3 für 1 Minuten vermischen.

Zum Schluss Mandeln und Kokosflocken 1 Minute Stufe 2 unterrühren und das "Gewürz" in Gläser abfüllen.

Fertige Mischung



Geröstete Kokosraspel


Kakao-Gewürz-Mischung


Geröstete Mandelblättchen (zerkleinert)


Vanillezucker

Dienstag, 15. August 2017

Update - Garten auf Balkon & Terrasse

Fotos von den Tomaten aus den beiden Gewächshäusern folgen demnächst :-)

Hier meine auf der Terrasse
Tomate Tiny Tim



... neue Chili-Sorte "Weihnachten" ...



Und eine Jala-Sorte "weiss ich nicht mehr"



Montag, 14. August 2017

Panzanella - italienischer Brotsalat

 - mehr als nur "Restle-Essen"


Zutaten:

"altbackenes" Brot
2 reife Tomaten
1 kleine Zwiebel
1 kleine Knoblauchzehe
Basilikum
Zitronensaft
3 EL Oliven Oliven
1 EL Kapern
Rucola
Basilikum
Essig & Olivenöl nach Belieben
Salz & Pfeffer


Zubereitung:

Brot in gefällige gleich große Würfel schneiden und goldbraun anrösten.

Essig, Öl, Salz, Pfeffer, Knoblauch und etwas Senf zu einem Dressing verrühren und kühl stellen.

Rucola & Basilikum waschen und zupfen.

Nach Belieben Tomaten, Kapern, Oliven vermischen, eine kleine Zwiebel feine Ringe oder Scheiben schneiden und mit dem Dressing übergießen.


Vor dem Servieren das Brot unterheben und eine Weile ziehen lassen.



Enjoy! Kochen auf Englisch

Taschenbuch: 96 Seiten
Verlag: Compact
Sprache: Englisch
ISBN-10: 3817492189
ISBN-13: 978-3817492183
Größe und/oder Gewicht: 16,7 x 1 x 19,3 cm
Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen   3 Kundenrezensionen

Rezepte und Sprachtraining: Englisch lernen für Genießer. Niveau B1

"Enjoy! Kochen auf Englisch ist Rezeptsammlung und Sprachtraining in einem: 20 bekannte britische und amerikanische Gerichte zum Nachkochen sowie zahlreiche Übungen laden Sie dazu ein, mit Spaß und Genuss Ihre Englischkenntnisse aufzufrischen. Die vielfältige angelsächsische Küche bietet für jeden Geschmack eine große Auswahl!

Im Anschluss an jedes Rezept können Sie anhand von abwechslungsreichen Sprachübungen Ihre Englischkenntnisse mühelos vertiefen. Noch unbekanntes englisches Vokabular wird direkt auf der Rezeptseite übersetzt und kann so auf einen Blick erfasst werden. Die Lösungen zu den Sprachübungen sowie ein alphabetisches Glossar zum Nachschlagen der Vokabeln finden Sie am Ende des Buches.

Kochbuch zum Sprachenlernen - Englisch

Learning-by-doing-Effekt: 20 landestypische englische Rezepte kochen und dabei mühelos die Englischkenntnisse erweitern
Englische Rezepte: Traditional English cooked breakfast, Stuffed mushrooms, Fish and chips, Sunday roast, Chicken tikka masala, Apple and blackberry crumble, u.v.m.
Alle Rezepte sind auf Englisch verfasst und leicht nachzukochen.
Zu jedem Rezept gibt es eine deutsche Einleitung.
Vokabelangaben befinden sich direkt auf der Rezeptseite.
Nach jedem Rezept folgt eine Doppelseite mit Übungen.
Umfangreiches und übersichtliches Glossar am Ende des Buches

(Quelle: Compact Verlag GmbH)

Witzige Idee :-) Genießen und Sprachen lernen - oder umgekehrt!

Zahlreiche typisch britische und amerikanische Gerichte - von süß bis herzhaft - Frühstück bis Dessert.

z.B.: Traditional English cooked breakfast, prawn cocktail, sunday roast, cornish pasties, pumpkin pie ...

Zutaten und Zubereitung auf englisch geschrieben.

Zahlreiche tolle Foodfotos - einfache abwechslungsreiche Sprachübungen und Kreuzworträtsel.

Ich habe auch schon was nachgekocht :-)

Chicken tikka masala


Fazit:

Nettes Geschenk für Englisch-Anfänger und gleichzeitig Hobbyköche.

Aromaöle für die Hausapotheke

Naturdüfte kennen und richtig anwenden

Taschenbuch: 80 Seiten
Verlag: Franckh Kosmos Verlag
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3440150011
ISBN-13: 978-3440150016
Größe und/oder Gewicht: 17,1 x 0,9 x 21,4 cm




Inhalt:

- Die natürliche Kraft der ätherischen Öle
- Portraits zu 22 Aromaölen
- Naturdüfte für Körper, Geist und Seele
- Zu guter Letzt

Ätherische Öle / Naturdüfte sorgen für ein tolles Raumklima und persönliches Wohlbefinden.

Sie dürfen in keiner Hausapotheke fehlen und finden sogar ab und an Verwendung in der Küche.

In diesem Ratgeber erfahren wir viel Wissenswertes über Aromaöle und deren Wirkung.

Über 20 verschiedene Heil- & Duftpflanzen werden auf je einer Doppelseite sehr gut beschrieben/vorgestellt.

Von Anis über Teebaum bis Zitrone.

Infos zur Botanik, Wirkungsweise & Anwendung sowie ein persönlicher Hinweis werden von meist mehreren tollen Fotos begleitet.

In diesem Buch finden wir zahlreiche tolle Mischungen verschiedener Aromaöle für unser Wohlbefinden oder für ein tolles Raumklima, als Unterstützung beim Einschlafen oder bei einer Meditation, sogar als Soforthilfe bei Sportverletzungen usw.

Egal ob Zuhause, im Büro oder auf Reisen - Wohlfühlgefühl wird mit diesen tollen kleinen "Helferlein" groß geschrieben!

z.B.: Konzentration/Frische/Belebung mit Zitrusfrüchten, Entspannung mit Lavendel, Rose, Orange oder Saunaaufguss nach dem Sport mit Ingwer, Zirbelkiefer, Orange & Eukalyptus.

"Zu guter Letzt" finden wir ein Register mit dessen Hilfe wir sehr schnell verschiedene Pflanzen für unser Wohlbefinden oder evtl. gegen kleine Zipperlein finden.

z.B.: Erkältung - Ingwer, Pfefferminze, Zirbelkiefer ... oder Insektenstich: Lavendel, Pfefferminze, Teebaum oder Nervosität: Jasin, Lavendel ...

Fazit:

Klein, kompakt, wissenswert - sehr zu empfehlen!

Freitag, 11. August 2017

Falsche Gurken - süß-sauer eingelegt

Das Ganze geht natürlich genauso mit Gurken oder Karotten :-)



Zutaten:

2 Zucchini, geschält, enkernt, gewürfelt
2 Zwiebel, in Stücke geschnitten
Senfkörner
wahlweise Dill, Chili usw.
1 Liter Wasser
1/2 Liter weißen Balsamico
200 g Zucker
50 g Salz

Zubereitung:

Wasser, Essig, Zucker und Salz zusammen in einem Top aufkochen.

Gewürze, Zwiebeln und Zucchini dazugeben und für 2-3 Minuten köcheln lassen.

Gemüse in Gläser geben, den heißen Sud darüber gießen und die Gläser sofort verschließen.

Die Gläser auf den Kopf stellen, abkühlen lassen und das ganze mind. 3 Tage durchziehen lassen.