Donnerstag, 27. Dezember 2018

Apfel-Pfannkuchen

schmecken mir persönlich am Besten zu einer deftigen Kartoffelsuppe.



Anregung fand ich HIER:


Zutaten:

Apfelspaltem
Eier
Zucker
Prise Salz
Zimt nach Belieben
130 ml Milch
120 g Mehl
Butter oder Butterschmalz zum Ausbraten

Zubereitung:

Alle Zutaten (außer Apfelspalten und Butter) zu einem geschmeidigen Teig verrühren und diesen eine halbe Stunde quellen lassen.

Ich habe zusätzlich noch kleine Apfelstückchen hineingegeben.


Butter oder Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen und etwas vom Teig hineingeben.

Ein paar Apfelspalten darauf verteilen, ein paar Minuten backen lassen, dann mit Hilfe eines Tellers wenden und fertig backen.

Wer mag bestäubt mit Puderzucker.

Rosinen passen auch gut in den Apfelpfannkuchen.


(*)=Affiliate-Link

Dieses Blog durchsuchen