Mittwoch, 20. Dezember 2017

Spitzbuben à la confiture - Hilda - Alle Jahre wieder!

... Spitzbuben, Linzer Augen und wie sie noch so heißen mögen :-)



Weihnachtskekse mit Marmeladenfüllung halt ...

Wobei die Kekse bei uns im Schwarzwald auch Keksle oder Brödle oder Bredele oder Gudsele heißen können ...

Gudsele wiederum aber auch Bolle und Bolle könnte auch Bobbel heißen ...

Baden & Schwaben ... nun ja ... egal ... hauptsache lecker!


Anregung fand ich wieder einmal in einem Rezeptheft vom Landhaus-Team



Zutaten:

150 Gramm Mehl, gesiebt
125 Gramm Butter, weich
100 Gramm Zucker
1 Ei
1 P. Vanillezucker

Zubereitung:

Alle Zutaten zusammen im Mixtopf auf Knetstufe für 2-3 Minuten kneten lassen.

Den Teig nochmal kurz per Hand kneten und zu einer Rolle formen.

Die Rolle in Frischhaltefolie einschlagen und für eine halbe Stunde in den Kühlschrank legen.

Danach den Backofen auf 175 °C vorheizen und die Plätzchen ausstechen.



Plätzchen auf Sicht goldbraun backen.

Die "Deckel" gleich nach dem Backen dick mit Puderzucker bestäuben.


Dann die Böden mit ein wenig Marmelade bestreichen, die Deckel aufsetzen und die Mitte noch mit Marmelade füllen.


Gefüllt mit einem weihnachtlichen Orangen-Gelee.


Und Erdbeer-Marmelade.



Oma's Rezept:

Ingrédients:

500 g de farine
200 g de sucre
1 oeuf
1 cuillère à café de levure
250 g de beurre

Zutaten:

500 g Mehl
200 g Zucker
1 Ei
1 Teelöffel Backpulver
1 gestrichener TL Backpulver
250 Gramm Butter

(*) = Affiliate-Link

Dieses Blog durchsuchen