Freitag, 24. November 2017

Kochen mit nix

- Leckeres mit wenigen Zutaten

Gebundene Ausgabe: 144 Seiten
Verlag: Compact
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3817494483
ISBN-13: 978-3817494484
Größe und/oder Gewicht: 17,2 x 1,7 x 24,4 cm



Inhalt:

- Einleitung: Kochen mit (fast) nix
- Frühstück
- Snacks & kleine Gerichte
- Suppen & Salate
- Nudeln & Reis
- Hauptgerichte aus Topf & Pfanne
- Süßes
- Für die Party
- Register

Mir persönliche gefällt dieses Kochbuch ausgesprochen gut.

Ich bin von Hause aus ein sehr sparsamer Mensch und vor allem improvisiere ich gerne bzw. mache gerne aus sehr wenig viel :-)

Schon alleine das Buch-Cover spricht mich total an.

Gähnende Leere im Kühlschrank :-)

Eine Tomate, ein Stück Parmesan und ein Kopfsalat

Wenn ich mir so überlege ... irgendwo sind sicher noch ein paar Scheiben Brot, die man in Würfel schneiden und kross anbraten kann. Und vielleicht im Vorratsschrank noch eine Dose Thunfisch?

Essig & Öl sind normalerweise ja immer im Haus.

Also haben dir DEN Salat :-)

Und genau so "funktioniert" dieses Kochbuch.

Aus wenigen vorhandenen Zutaten wird ein tolles Gericht gekocht/zubereitet.

Normalerweise haben wir ja verschiedene Grundnahrungsmittel immer vorrätig.

Obst & Gemüse ja sowieso.

Ich persönlich gehe nicht zweimal die Woche einkaufen.

Dafür achte ich beim Einkauf darauf, frische und länger haltbare Lebensmittel einzukaufen.

In diesem Buch finden wir am Anfang viele Infos/Tipps zu gesunden Grundnahrungsmitteln, zur Aufbewahrung/Lagerung, Zubereitung, Eigenschaften usw.

Aber auch Tipps zum Thema Küchen-Grundausstattung und kurze Erklärungen zu einzelnen Küchen-Fachbegriffen.

Damit wir für die nachfolgenden 70 sehr vielseitigen Rezepte gut "vorbereitet" sind :-)

z.B.: warme Apfelküchlein, Birchermüsli, scharfe Chilimandeln, Fisch Caprese, Forellencreme, Kartoffel-Lauch-Gratin, Käsekroketten, Pasta-Cake, Spaghetti mit Pecorino, Vanillesahne usw.

Die Rezepte sind leicht verständlich geschrieben, enthalten immer mal wieder einen Tipp und Nährwertangaben pro Portion/Person.

Auch ist jedesmal ein tolles Foto dabei!

Am Ende finden wir ein Zutatenregister und ein Rezeptregister.

Das Zutatenregister gefällt mir pesönlich sehr gut! Damit kann ich anhand der vorhandenen Zutaten ein Rezept heraussuchen.

Schon nachgekocht:

Italienische Grissini mit Frischkäse-Walnuss-Aufstrich


Thai-Gemüsepfanne mit Hähnchen


Kartoffelsuppe


Pasta Carbonara



Fazit:

Tolle abwechslungsreiche & leicht nachzukochende Rezepte mit wenig Zutaten.

Dieses Blog durchsuchen