Freitag, 2. Juni 2017

Apfel-Gelee mit Holunderblüten

Toll auf frischem Hefezopf, getoastetem Brioche aber auch im Naturjoghurt, Milchreis oder über Pfannkuchen!

Zutaten:

15 Holunderblütendolden
1 Liter Apfelsaft
Saft einer halben Zitrone
Gelierzucker nach Belieben (ich habe 400 g 3:1 genommen)


Zubereitung:

Holunderblüten vor der Mittagshitze pflücken und einige Zeit im Schatten liegen lassen (damit die Tierchen rauskrabbeln können).

Den Apfelsaft zusammen mit dem Zitronensaft in ein großes verschließbares Gefäß giessen (am Besten in einen Eimer mit Deckel) und die Holunderblüten über Nacht im Apfelsaft "baden" lassen.

Die Stiele sollten nicht in den Saft!

Ein zwei Stunden reichen sicherlich auch :-)

Morgens absieben und mit dem Gelierzucker einkochen.

Den Apfelsaft zusammen mit dem Gelierzucker in den Mixtopf geben und für 12-15 Minuten/100 °C/Stufe 1 ohne Messbecher aufkochen lassen.

So heiß wie möglich in vorbereitete Gläser füllen und fest verschließen.

Ich persönlich koche immer 500 ml ein und dann die nächsten 500 ml.

(*)=Affiliate-Link

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen