Montag, 5. Juni 2017

Hochgarten auf eine andere Art

frei nach unserem Lieblings-Motto: "Was wächst das wächst und was nicht das nicht!" habe ich den alten "Hoch-Garten" meiner Mama und meiner Oma wieder "nutzbar" gemacht.

Zumindest mal "so halbwegs" :-)

Der war ziemlich zugewuchert überwuchert unterwurzelt was auch immer ...


Stundenlang habe ich Dornenhecken bekämpft, Unkraut gejätet und kleine Bäumchen rausgerissen.

Ergebnis - nicht schlecht für das erste neue Jahr.






Und schon ein paar Pflanzen verbuddelt!



Wilder Knoblauch von der Île d'Yeu - Sorte: "Ich will zurück auf meine Insel"


Tomate - Sorte: "Ich habe das Schild verloren"


Zucchini - Sorte: "Hoffentlich werde ich nicht von den Schnecken gefressen"


Topinambur & Kartoffel - Sorte: "Mal sehen wer sich durchsetzt"


Schnittlauch - Sorte: "Am Küchenfenster fand ich es ziemlich xxx"


Topinambur - Sorte: "Ich versuche mal den verwurzelten Boden zu lockern"


Kartoffel: - Sorte "Ich bin lila und ganz klein und ganz vorne im Bild"


Verschiedene Kräuter - Sorte "Wir waren Ableger"



Estragon - Sorte "Ich gehe zwischen dem Topinambur verloren"

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen