Sonntag, 30. April 2017

Rosmarinbrötchen der Provence

- lecker zum Grillfest :-)


Zutaten:

etwas Rosmarin bzw. Kräuter der Provence
etwas Meersalz
1 Würfel Hefe
etwas Zucker
250 g lauwarmes Wasser
Mehl (100 g Dinkelmehl / 400 Gramm Weizenmehl)
etwas Öl






Dieses und viele weitere tolle Rezepte findet ihr in diesem Kalender:


Zubereitung:

Aus allen Zutaten habe ich einen geschmeidigen Hefeteig kneten lassen, diesen dann per Hand noch ein paar Minuten geknetet und auf der Arbeitsplatte (mit einem sauberen Tuch abgedeckt) eine halbe Stunde gehen lassen.

Dann habe ich ihn ein paar Mal gefaltet, wieder zu einer Kugel geformt und nochmal eine halbe Stunde gehen lassen.

Das Ganze 3x wiederholt, dann Brötchen geformt, mit Knoblauchöl bepinselt und mit Kräuter der Provence bestreut.




Im vorgeheizten Backofen bei 200 °C abfallende Hitze (mit Schwaden) ca. 20 Minuten gebacken.

(*)=Affiliate-Link

Samstag, 29. April 2017

Tomaten 2017 - Kurz vor dem Umzug in die Gewächshäusle

Ein paar sind mir leider eingegangen.

Ca. 15 Stück habe ich schon verschenkt, diese kamen viel zu früh in ein Gewächshäusle und sind erfroren.


Sie wachsen nicht wirklich ... die Blätter werden gelb ...

Ich bin froh wenn sie demnächst jetzt endlich in zwei Gewächshäusle in der Verwandtschaft umziehen dürfen.


Hier drei tolle Bücher rund um das Thema Tomaten :-)






Lilly ist auch umgezogen ... ohne mich :-( letzten Samstag ...


Nach fast 16 gemeinsamen Jahren.

Mit vielen Umzügen (gemeinsam) :-)

------------------

(*)=Affiliate-Link

Freitag, 28. April 2017

Ginger-Ale-Konzentrat - Ingwer-Sirup aus dem Thermomix® - Sirop de gingembre et de citron

Im Sommer mit Mineralwasser als Durstlöscher - im Winter in heißem Wasser als "Erkältungstrunk"!



Gefunden habe ich das Rezept hier:



Zutaten:

250 g Ingwer
4 Bio-Zitronen, gut gewaschen und abgebürstet
500 ml Wasser
3-4 EL Rohrzucker
2-3 EL Honig





Zubereitung:

Die Zitronen halbieren und auspressen.

Den Ingwer schälen und in grobe Stücke schneiden.

Dann den Ingwer in den Mixtopf geben und mit aufgesetztem Messbecher für 10 Sekunden auf Stufe 8 schreddern.

Das Wasser und den Zucker hinzuwiegen und das Ganze auf Stufe Varoma® /13min/Stufe 1 köcheln lassen.

Danach für ca. eine halbe Stunde auf Stufe 1 bei 100 °C einköcheln lassen. (Keinen MB).

Die Flüssigkeit sollte sich in etwa halbieren. (Keinen MB).

Den Honig und den Zitronensaft habe ich ziemlich am Schluss noch dazu gegeben.

Alles in sauberer Flaschen füllen und im Kühlschrank aufbewahren.

Natürlich geht das auch mit klein geschnittenem Ingwer & einem einem großen Topf :-)

(*)=Affiliate-Link





Donnerstag, 27. April 2017

Mein Garten für freilaufende Hühner

Wie man einen schönen und hühnerfreundlichen Garten gestaltet.


Bildquelle: Haupt Verlag

Taschenbuch: 224 Seiten
Verlag: Haupt Verlag
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3258079986
ISBN-13: 978-3258079981
Größe und/oder Gewicht: 20,5 x 2 x 22,9 cm

Inhaltsverzeichnis:

- Hühner und Garten ergänzen sich
- Hühner im Garten: Praktische Überlegungen
- Gestaltung eines hühnerfreundlichen Gartens
- Elemente eines hühnerfreundlichen Gartens
- Pflanzen mit Mehrwert
- Innovative Hühnerställe
- Freunde und Feinde der Gartenhühner
- Nachwort
- Winterhärtezonen, Gesetze und Verordnungen
- Information- und Bezugsquellen
- Danksagung
- Bildnachweis
- Register

Hühner im Garten ???

Das verträgt sich nicht ... dachte ich immer.

Vor allem in den letzten Wochen, als die Hühner von unserem Nachbarn ständig in meinem kleinen Kräutergärtele pickten und scharrten.

War aber nicht schlimm, der kommt im Zuge meines Lädeles und unserer "Fahrrad-Einkehr" sowieso weg.

Aber weit gefehlt!

In diesem Buch habe ich erfahren, dass Hühner im Garten ziemlich nützlich sind!!

Ich habe keine Hühner und auch keinen richtigen Garten mehr ... dennoch kann ich sagen: "Ein wirklich tolles und sehr informatives Buch rund um das Thema Hühner im Garten!".

Beim Lesen & Blättern überkam mich immer mal wieder der Gedanke "Soll ich?".

Jedoch hat unser Nachbar schon freilaufende Hühner und auch meine Patentante hat einige - ich denke das reicht :-)

Meiner Meinung nach werden mit diesem Ratgeber alle Fragen der Hühnerhaltung in Kombination mit einem Garten beantwortet!

Wie integriere ich Hühner im Garten, Freilandhaltung, Auslauf, Stallhaltung, Lebensgewohnheiten der Hühner, Rassenauswahl und Anzahl der Hühner auf die Gartengröße bezogen, Lebenszyklus, wie füttere ich meine Hühner, was mache ich mit dem Hühnerkot, wie schütze ich meine Pflanzen vor den Hühnern, wie schütze ich meine Hühner vor Fressfeinden und Gefahren ...

Wie gestalte ich einen hühnerfreundlichen Garten ja sogar wie züchte ich Würmer für meine Hühner und wie wird der Hund zum Hühnerfreund :-)

Und gefühlte tausend andere Fragen werden auch beantwortet.

Schön bebildert und alles sehr gut erklärt.

Ein umfassendes Buch zum Thema Hühner im Garten mit vielen Pflanzenportraits, Tipps und Infos zu allerlei verschiedenen Gartenthemen - nicht nur "hühnertechnisch".

Toll ist z.B. auch die Liste "Hühnerresistente Pflanzen" - also alles was die Hühner nicht mögen :-)

Schön übersichtlich aufgeteilt in: Sträucher, Ausdauernde, Bodendecker, Einjährige

Familien/Personen, die Hühner im Garten halten, werden in kurzen Portraits vorgestellt.

Begeistert hat mich die Geschichte über Elizabeth Zumwalt. Sie ist gerade mal 9 Jahre alt, hält sich ein paar Hühner, schreibt darüber in ihrem Blog, verkauft die Hühnereier, informiert in Parks über ihre Hühner und spendet die Hälfte ihres "Verdienstes" an Wohlfahrtsorganisationen. Früh übt sich :-)

Fazit:

Ein perfekter Ratgeber für "Anfänger", die sich überlegen, eigene Hühner zu halten - aber auch für Hühnerbesitzer, die ein wenig mehr in das Thema einsteigen wollen.

Vegane Vorratskammer

111 Rezepte für eigene Nudeln, Brotaufstriche, Getränke und vieles mehr

Gebundene Ausgabe: 248 Seiten
Verlag: Unimedica ein Imprint der Narayana Verlag
Autorin: Miyoko Schinner
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3946566022
ISBN-13: 978-3946566021
Größe und/oder Gewicht: 17,7 x 2,2 x 24,8 cm

Inhaltsverzeichnis:

- Würzsoßen & Aufstriche
- Frei von Milch & Ei
- Das Salz in der Suppe
- Nicht Fisch, nicht Fleisch
- Magie & Pasta
- Das Körnchen Wahrheit
- Süße Abschlüsse
- Danksagung
- Index
- Abbildungsverzeichnis
- Bezugsquellen

Vegan - frei von Ei, von Milch, von Fleisch und Fisch - heißt zwangsläufig NICHT unbedingt langweilig. Das beweist uns die Autorin Miyoko Schinner in diesem Buch eindeutig!

Vegan = teuer ? Mit diesem Buch nicht :-)

Wir können damit sehr viele vegane Produkte selbst und vor allem auf Vorrat zubereiten.

Natürlich müssen wir für viele Rezepte aus diesem tollen Buch der veganen Vorratshaltung einige spezielle Zutaten kaufen, jedoch wissen wir so genau, was in unserem Essen drin ist und wir können auch ein wenig nach unserem Geschmack abwandeln.

Mit diesen Rezepten bekommen wir eine tolle Grundlage, um einen vegane und vor allem selbst gemachten gesunden Vorrat anzulegen.

Das erspart uns beim Kochen Zeit und Geld!

Und wir wissen genau welche Ausgangsprodukte verwendet wurden.

Was wie lange und wo aufbewahrt wird erfahren wir natürlich auch im Buch.

Meiner Meinung nach ein toller Einstieg in die vegane Kochkunst.

Sehr viele Infos rund um die vegane Ernährung und die Zubereitung einzelner veganer Produkte, die sicherlich oft teuer gekauft werden müssen.

Wer Milchprodukte nicht verträgt oder nicht essen mag, dennoch auf verschiedene Leckereien nicht verzichten möchte, wird mit diesem Buch wirklich glücklich :-)

Es enthält z.B. Rezepte für: Pflanzliche Kondensmilch, pflanzlicher Joghurt, Eis, Buttercreme, Sojamilch, Mandelsahne usw.

Wer einfach ab und an vegan essen möchte, findet in diesem Buch zahlreiche tolle Rezepte!

Aber auch für "eingefleischte" Veganer ist dieses Buch meiner Meinung nach ein Must-Have!

Tofu, veganer Speck, veganer Fisch, veganes Fleisch selbst machen? Mit den Rezepten und Anleitungen von Miyoko Schinner absolut kein Problem.

Alles was die Herstellung der veganen Varianten betrifft, wird genau erklärt/beschrieben.

Zahlreiche leicht nachzukochende, teils wirklich ausgefallene Rezepte lassen die vegane Küche absolut nicht langweilig erscheinen.

z.B.: Zitronen-Cashew-Mayo, vegane Fischsoße, Ranch-Dressing, Cashewsahne, Mandel-Feta, Schlagsahne, Tempeh, echter Tofu, Unfischstäbchen, Unrippchen, Unsteak, glutenfreie Vollkornreis-Pasta, Steinpilzbolognese, Backofenpolenta, schnelle Maismehlpizza, weiße Schokolade, Karamellsoße, Florentiner, Lemon Curd usw.

Bereits ausprobiert:

Mandel-Feta - TOLL!!!!

Baguette


Kuchen- und Backmischung


Chocolate-Chip-Muffins


Fazit: 

DIY-Rezepte für die Vorratshaltung in der veganen Küche! - Selber machen statt teuer kaufen!

Absolut empfehlenswert!

Dienstag, 25. April 2017

Baguette


Rezept fand ich in diesem Buch: (*)


Fluffig, knusprig, köstlich!

Zutaten:

600 g Brotmehl (ganz normales Mehl tut's auch)
1/2 TL Trockenhefe
2 TL Meersalz
550 ml Wasser

Mehl zum Bestäuben

Zubereitung:

Alle Zutaten schön vermischen und in einer mit einem Küchentuch bedeckten Schüssel in der Küche 12 bis 24 Stunden ruhen lassen.


Wer einen Pizzastein hat, schiebt ihn eine Stunde vor dem Backen in den Ofen und heizt den Ofen auf 230 °C auf.

Dann eine saubere Arbeitsfläche mit Mehl bestäuben, den Teig darauf kippen und diesen halbieren.

Diese Teighälften zu einer ca 30 cm langen Rolle (mit spitzen Enden) formen und gut zugedeckt nochmal gehen lassen.


Vor dem Backen die Baguettes mit etwas Wasser besprühen oder mit Mehl bestreuen und eine halbe Stunde knusprig backen.


(*)=Affiliate-Link

Montag, 24. April 2017

Kleines Update - Lädele

Es geht vorwärts!!!

Darauf einen Gin Tonic mit Tonic Water, Limettensaft und Grenadine


Tonic Water ist aus der "Bar Edition Schwarzwald von Schwarzwaldsprudel"



Klasse!!! Die Bitter-Lemon haben wir zu zweit heute Nachmittag eisgekühlt probiert. Genial!

Hot Ginger darf ich alleine testen ... gut so, ich bin mir sicher das schmeckt super!

Ich liebe Ingwer!

Ach so ... Lädele-Update ...

Sobald die neuen Fenster eingebaut sind, wird fertig gefliest und dann kann ich die Küche mit den Edelstahlmöbeln "bestücken".

Wände


Fussboden


Chocolate-Chip-Muffins




Ich hatte Lust auf Kokos.

Deshalb habe ich noch ein paar Kokosflocken und einen Schuss Kokosmilch in den Teig gegeben.

Zutaten:

175 g Kuchen- und Backmischung (Schokoladen-Backmischung)
100 g Apfelmus
100 ml pflanzliche Milch
30 ml Kokosmilch
130 g Schokoladendrops
50 g Kokosflocken

Zubereitung:

Aus allen Zutaten einen glatten Teig rühren, in Muffinförmchen füllen und im vorgeheizten Backofen bei 180 °C backen. Stäbchenprobe!



(*)=Affiliate-Link

Sonntag, 23. April 2017

Kleine Erdbeermarmeladen Rezepte

Inhaltsverzeichnis:

Beschwipste Erdbeerkonfitüre
Erdbeer - Ananas Konfitüre
Erdbeer - Colada Gelee
Erdbeere - Grapefruit
Erdbeer - Limetten - Konfitüre
Erdbeer - Prosecco di Lione
Erdbeer - Rhabarberkonfitüre
Erdbeer - Stachelbeer Konfitüre
Erdbeerkonfitüre mit Früchtstücken
Erdbeergelee
Erdbeer - Maracuja - Gelee
Erdbeerrotwein mit Basilikum
Erdbeere mit Kokos

Zusammen mit ein paar frischen & selbst gepflückten Erdbeeren ein tolles Geschenk für fleißige "Marmeladen-Köchinnen / -Köche".

Ich selbst habe zwei der Rezepte ausprobiert:

Erdbeer-"Marmelade" mit Basilikum und Rotwein


Erdbeer-"Marmelade" mit Fruchtstücken


Klasse!

Bindung:  Ringösen
Seitenzahl:  16
Sprache:  Deutsch
Artikelgewicht:  0.02 Kilogramm
Breite:  12.6 cm
Höhe:  10.5 cm

Fazit:

Nette, hübsch "aufgemachte" Mini-Fibel mit einigen tollen Erdbeermarmeladen-Rezepten.

Ideal als kleines Geschenk oder Mitbringsel - natürlich auch für jeden selbst!

Erdbeer-"Marmelade" mit Basilikum und Rotwein

eine klasse Kombination! Hätte ich nicht gedacht.


Weitere tolle Erdbeer-"Marmeladen"-Rezepte findet ihr hier:



Zutaten:

550 g "küchenfertige" Erdbeeren (nach dem Waschen, Putzen und Wiegen)
250 g Gelierzucker 2:1
1 MB Rotwein
frische Basilikumblätter, fein geschnitten

Zubereitung:

Die vorbereiteten Erdbeeren in den Mixtopf geben und für 5 Sekunden auf Stufe 5 zerkleinern.

Den Gelierzucker hinzufügen, für 5 Sekunden auf Stufe 3 verrühren lassen und dann 3-3 Stunden im geschlossenen Mixtopf stehen lassen.

Danach bei 100 °C auf Stufe 2 für 9 Minuten aufkochen und noch sehr heiß in die vorbereiteten Gläser füllen.

Den klein geschnittenen Basilikum habe ich ganz am Ende (vor dem Umfüllen in Gläser) per Hand noch eingerührt.

(*)=Affiliate-Link

Erdbeer-"Marmelade" mit Fruchtstücken

Genial!


Weitere tolle Erdbeer-"Marmeladen"-Rezepte findet ihr hier:



Zutaten:

1 kg "küchenfertige" Erdbeeren (nach dem Waschen, Putzen und Wiegen)
1 kg Gelierzucker 1:1


Zubereitung:

Die vorbereiteten Erdbeeren in den Mixtopf geben und für 5 Sekunden auf Stufe 5 zerkleinern.

Den Gelierzucker hinzufügen, für 5 Sekunden auf Stufe 3 verrühren lassen und dann 3-3 Stunden im geschlossenen Mixtopf stehen lassen.

Danach bei 100 °C/Linkslauf/Stufe 3 aufkochen und noch sehr heiß in die vorbereiteten Gläser füllen.

Wer mag gibt noch ein wenig Zitronensaft oder Tonkabohnen-Abrieb hinzu.

(*)=Affiliate-Link

Freitag, 21. April 2017

Kuchen- und Backmischung



Tolle vegane Rezepte für die Vorratskammer findet ihr in diesem Buch: (*)


Helle Backmischung

Zutaten: 

1 Kilo Mehl
500 Gramm Bio-Zucker
80 g gemahlene Mandeln
5 EL gemahlene Leinsamen
7 EL Backpulver
1 TL Salz

Schokoladen-Backmischung

Vollkornweizenmehl & normales Mehl
Bio-Zucker
unbehandeltes Kakaopulver
fein gemahlener Kaffee
Backpulver
Zimt
Salz

Zubereitung:

Alle Zutaten in einer großen Schüssel mit einem Schneebesen gut verrühren.

Diese Mischung auf mehrere gut verschließbare Behälter verteilen.

Sie sind mehrere Monate haltbar.

Bei Bedarf einfach die benötigte Menge abwiegen und backen.

z.B.: Erdnussbutterkekse

Hier fügen wir 215 g Backmischung einfach noch 220 g Erdnussbutter, 60 ml Ahornsirup und 115 "glorreiche Butter ohne Butter" (auch dieses Rezept ist im Buch) hinzu, formen kleine Kugeln aus dem Teig, drücken diese mit einer Gabel flach und backen die Kekse für 10 Minuten bei 150 °C.

Ich habe Chocolate-Chip-Muffins auf der Back-Liste :-)

Blog-Beitrag folgt. Erledigt!

(*)=Affiliate-Link

Donnerstag, 20. April 2017

Birnenkonfitüre mit Kardamom

Lecker auf warmem Hefezopf oder einem rustikalen Sauerteigbrot!

Zu einem gratinierten Ziegenkäse passt das sicherlich auch :-)


Gefunden habe ich das Rezept hier:



Ginger-Ale-Konzentrat (Foto)


Zutaten:

1 Kilo küchenfertige Birnenstücke
900 g Zucker
Zesten und Saft einer großen Zitrone
Kardamomkapseln

Zubereitung:

Zuerst die Kardamomkapseln zerstoßen und in einen kleinen Musselinbeutel oder ein Tee-Ei geben.

Dann werden alle Zutaten in einem großen Topf auf mittlerer Stufe erhitzt.

Solange unter ständigem Rühren köcheln lassen, bis sich der Zucker komplett aufgelöst hat.

Nun die Hitze reduzieren - es soll nur noch ganz sanft köcheln!

30 Minuten unter gelegentlichem Rühren.

Vom Herd nehmen & Gelierprobe machen.

Falls notwendig, weiterköcheln :-)

Den Kardamom herausnehmen und alles in vorbereitete Gläser füllen.

(*)=Affiliate-Link

Montag, 17. April 2017

Spargelröllchen

mit Schwarzwälder Schinken und Kartoffeln.


Tolle Spargel-Rezepte für den Thermomix® findet ihr hier:



Vorspeisen - Suppen & Saucen - Hauptgerichte - Spargel mit Fisch - Sonstiges (*)




Zutaten:

500 ml Wasser
eine gute Prise Salz
1 Stück Würfelzucker
1 Schuss Weißwein (wer mag)
800 Gramm Spargel (ich hatte noch Grünen)

100 g Schwarzwälder Schinken
30 g geriebener Käse
1 EL gesalzene Butter (diese wird geschmolzen)
Paprikapulver
frisch geriebener weißer Pfeffer

Dazu passen Kartoffeln

Zubereitung:

Den Spargel schälen und die holzigen Enden abschneiden.

500 ml Wasser, Salz & Zucker und den Wein in den Mixtopf gießen, den geschälten Spargel in den Varoma® legen und für ca. 20 Minuten/Varoma® dampfgaren.

Ich habe dann immer zwei Spargelstangen genommen und diese mit einer Scheibe Schwarwälder Schinken umwickelt.



Das Ganze in eine Auflaufform, die geschmolzene Butter und den geriebenen Käse darüber und kurz unter den Grill.

Auch die gekochten Kartoffeln durften mit in den Backofen.





(*)=Affiliate-Link