Sonntag, 12. März 2017

"Hochgarten" 2017 - auf ein Neues

Tja, er ist ziemlich in die Jahre gekommen, der ehemalige Garten oben auf unserem Grundstück.

Ich nenne ihn ja liebevoll "Hochgarten".


Ziemlich verwildert muss ich zugeben ... aber ich war ja oft monatelang weg.


Gestern habe ich mal begonnen, ihn wieder in Schuss zu bringen.

Vorsichtig die ersten Bärlauchpflanzen vom Laub befreit.

Die sitzen ganz links im ehemaligen Koposthaufen.

Dieser ist mittlerweile komplett "verfallen". somit ziemlich guter Boden.


Ich muss allerdings die Bretter erneuern.

Dann habe ich mal rigoros Laub und die oberste "vermoderte" Erdschicht abgetragen, ein paar Äste, die in den Garten wuchsen, abgeschnitten und die Ziegel (die als Schutz gegen das wuchernde Gestrüpp von oben dienten) ausgegraben und zum Trocknen hingestellt.

Meine Oma hat mir von oben mal wieder ein Zeichen geschickt :-)


Mein Bruder wird mir den kleinen Baum da noch absägen, dann kann ich die Beete neu anlegen.

Ich werde sicher den ein oder anderen Sack Gartenerde noch einarbeiten.


Das erste Grün :-)

Bärlauch und Walderdbeeren



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen