Donnerstag, 13. Oktober 2016

Gnocchi Napoletani Piccoli - Pasta / Nudeln selbst gemacht

wenn ich nicht schnell genug beim "Abschneiden bin, werden sie wie eine geschlossene Muschel ...



Die schlecht gelaunte Nudelmatrize hat schöne Nudeln gemacht :-)

Matrize "Gnocchi Napoletani Piccoli"



Ich hoffe, dass auch die Verpackung gefällt :-)

Meine Tante hat mir frische Eier gebracht, mal sehen was sie zu den Nudeln im Gegenzug sagt.

Und vielleicht freut sie sich auch über das Buch.



Zutaten:

60 g Pastamehl
180 Gramm 550er Mehl
3 Eigelb + 1 Ei
Evtl. noch ein wenig Mehl (je nach Größe der Eier)


Zubereitung:

Beide Mehlsorten abwiegen und gut vermischen.

Die Eier trennen, aufschlagen und verquirlen.

Damit einen krümeligen Teig herstellen.


Geschwindigkeit 2 - nach einer Zeit hat man aber den "Dreh" raus und kann auf 3 hochschalten!

Zu zweit klappt es sicherlich noch besser :-)

Eine kleine Menge vom "Krümel-Teig" in den Zufuhrschacht geben, den restlichen Teig oben auf dem "wie auch immer das heißt" liegen lassen und diesen nach und nach "abarbeiten".

Die Matrize schaut ein wenig traurig ;-)


Wenn der Teig an der Matrize anstößt - abschneiden!! :-)

Sonst wird's ne runde Muschel ... was aber sehr schön aussieht.


Auf eine bemehlte Arbeitsfläche fallen lassen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen