Sonntag, 13. März 2016

Apfelstrudel

herrlich!

Wer mag isst ihn mit Vanille-Eis oder warmer Vanille-Soße.


Oder so wie ich einfach pur :-)

Reztept habe ich hier gefunden:




Zutaten:

Teig

lauwarmes Wasser
Salz
Sonnenblumenöl
Weizenmehl

Füllung

gehobelte Mandelkerne
Vanillemark
in Rum eingeweichte Rosinen
Zimt
Zucker
Äpel

Butter zum Bestreichen
Puderzucker zum Bestreuen

Zubereitung:

Die Teigzutaten in einer Rührschüssel mit dem Knethaken zu eiem glatten Teig kneten.

Mit der Hand noch etwas nachkneten und den Teig dann in Frischhaltefolie gewickelt ca. eine halbe Stunde bei Zimmertemperatur ruhen lassen.

Die Äpfel waschen, schälen, vierteln, das Kerngehäuse entfernen und in feine Spalten schneiden.

In eine große Schüssel geben und mit den restlichen Zutaten vermengen.

Mit Zimt abschmecken - vorsichtig - nicht zuviel, sonst wird es bitter.

Dann den Teig auf einer bemehlten Arbeisfläche schön dünn ausrollen und in auf ein großes, leicht bemehltes sauberes Geschirrtuch legen.

Die Füllung darauf verteilen - ein Rand von ca. 6 cm sollte jedoch links und rechts, sowie das untere Teigdrittel frei bleiben.

Nun die seitlichen Teigränder nach oben über die Füllung klappen und den Teig von oben nach unten mit Hilfe des Geschirrtuchs vorsichtig aufrollen.

Den Strudel mit der Naht nach unten auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und mit der geschmolzenen Butter bepinseln.

Nun den Strudel bei 160 °C Umluft für ca. 60 Minuten goldbraun backen und den warmen Apfelstrudel mit Puderzucker bestreuen.


(*) = Affiliate-Link

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen