Dienstag, 2. Februar 2016

Linsen mit Spätzle

Nicht nur bei den Schwaben heiß begehrt ...

Schätzle s'git Schbätzle

Linsen mit Spätzle oder umgekehrt oder wie auch immer ...

Rezept fand ich hier:




Spätzle

Spätzlemehl (normales Mehl tut es genauso)
1 Ei pro 100 Gramm Mehl
etwas Salz
etwas Mineralwasser
wir nehmen noch ein wenig Harzweizengrieß

Eier mit Mineralwasser verrühren und mit den restlichen Zutaten zu einem schönen dicken Teig verarbeiten.

Er sollte mit einem Holzkochlöffel mit Loch geschlagen werden und Blasen werfen.


Einen großen Topf zu 3/4 mit Wasser füllen, etwas Salz dazu geben und das Wasser aufkochen.

Es sollte nicht kochen, wenn die Spätzle hineingepresst oder geschabt werden.

Ich habe die Nudelfee genommen.



Linsen

braune Tellerlinsen
Gemüsebrühe
Zwiebel
Butter
etwas Mehl
Pfeffer & Salz

Linsen in Gemüsebrühe laut Packungsanleitung nicht ganz weich kochen.

Kochwasser nicht wegschütten.

Zwiebel schälen und klein würfeln.

Die Butter in einem Topf erhitzen, die Zwiebelwürfel ein wenig darin bräunen und etwas Mehl einrühren. (Mehlschwitze)

Dann vom Herd nehmen und die Gemüsebrühe unter ständigem Rühren dazugießen.

Die Linsen dazugeben und alles noch ein paar Minuten köcheln lassen.

Klein geschnittene "Wienerle" und gekochte Kartoffeln drunter mischen.

Nach Belieben abschmecken.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen