Montag, 22. Februar 2016

Das vegane Kochbuch meiner Oma

Rezepte aus einer Zeit, als vegan noch natürlich war.

Autorin: Kirsten M. Mulach
Gebundene Ausgabe: 112 Seiten
Verlag: Bassermann Inspiration
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3572081947
ISBN-13: 978-3572081943
Größe und/oder Gewicht: 21,7 x 1,5 x 26,8 cm

Inhalt:

Rezepte nach Kapiteln geordnet:

- Frühstück
- Salate
- Hauptgerichte
- Dessert
- Kaffeezeit
- Abendbrot
- Omas Grundrezepte

In diesem Kochbuch wird gezeigt, dass vegan "nur" IN und HIPP ist ... jedoch nix wirklich NEUES!

Früher - ja FRÜHER ... war alles noch anders ... sicherlich nicht wirklich alles BESSER ... aber die Menschen damals haben aus dem WENIGEN viel viel MEHR gemacht.

Dazu sind die Meisten von uns heute überhaupt nicht mehr fähig.

Es gab nicht viel tierische Produkte, so wurde kreativ mit Gemüse, Obst und allerlei anderen "veganen" Zutaten SAIONAL & REGIONAL gekocht.

Die Autorin Kirsten M. Mulach hat viele Rezepte ihrer Großmutter, die zeitlebens auf übermäßigen Fleischgenuss und nach der Diagnose Magenkrebs komplett verzichtete, in diesem Buch für uns festgehalten.

Einfache & gesunde Zutaten werden zu leckeren Gerichten, die viele von uns sicherlich noch aus ihrer Kindheit kennen.

Sei es in Großmutters oder Mutters Küche

z.B.: Hefesemmelknödel, Erbsensuppe, Gemüsetaler, Ribbelkuchen mit Kartoffelteig, Kartoffelmaultaschen, Linzertorte, Bananenbrot, Kürbishonig, Mandelmilch, Tomatensalat, Zwiebelsoße usw.

Dieses Kochbuch weckte nicht nur viele Kindheitserinnerungen, sondern erinnerte mich wieder daran, wie wichtig es ist, sich gesund mit regionalen & saisonalen Zutaten zu ernähren.

Weg von Fastfood, neumodischem "Kram" und was weiss ich nicht noch alles.

Einfach, bodenständig & gesund, natürlich mit viel Liebe!

Ohne Chemie, ohne teure "Spezialzutaten" oder Ähnliches. Gesund & frisch!

So wie eben in Omas Küche.

Und dort fand ich - wie auch in diesem Buch - niemals Tofu, Seitan, Soja oder irgendwelche Zusatzstoffe für Fleischkonsistenz oder -Geschmack.

Das Buch ist schön freundlich und bunt "gemacht", auf einigen tollen Fotos sind die Gerichte mit schönem Geschirr, Besteck usw. sehr schön in Szene gesetzt.

Bereits nachgekocht:

Grießschaum mit Zitrone und gefrorenen Früchten


Grießkuchen


Gemüsetaler

Erbsenpfannkuchen

Fazit:

Viele sehr abwechslungsreiche vegane Gerichte aus Großmutters Küche.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen