Dienstag, 15. Dezember 2015

Suppen mit Pfiff



Für Suppenkasper ein absolutes "Must have"!!!

Autor: Peter Nikolay 
Gebundene Ausgabe: 64 Seiten
Erschienen im Bassermann Verlag
ISBN-13: 978-3809433279

Inhalt:

- Heiß geliebte Klassiker
- Klassisch
- Trendy
- International

- Alphabetisches Rezeptverzeichnis
- Rezeptverzeichnis nach Kapiteln

Am Anfang des Buchs finden wir einen wirklich guten Rezept-Überblick.

Sortiert nach Kategorien:

- kcal je Portion
- aufwärmen
- deftig
- vegetarisch
- < 500 kcal
- preiswert
- schnell
- einfach
- ausgefallen

Diese Sortierung ist auch immer auf der jeweiligen Rezeptseite.

Im Kapitel "Heiß geliebte Klassiker" dreht sich alles um das Thema Fonds und Brühen.

Grundrezepte:

- Kalbsfond
- Rinder-, Lamm-, Wild- oder Geflügelfond
- Fischfond
- Gemüsebrühe

Diese Fonds sind die Basis für unsere Suppen.

Auch ein paar Tipps zur Zubereitung und zur Dekoration werden uns auf den Weg gegeben.

Und dann geht's auch schon los!

Zahlreiche auch etwas ausgefallene Suppenrezepte und natürlich einige Suppenklassiker sind in diesem Suppenkochbuch zu finden.

z.B.: Tomatenschaumsuppe, Erbsencremesuppe, Sauerkrautsuppe mit Speck, andalusische Avocadosuppe, indische Currysuppe, ungarische Linsensuppe, Enten-Curry-Suppe mit Mango usw. usw. 

Schritt-für-Schritt-Zubereitung - Zutatenliste - meist für 4 Personen.

Angaben zur Gar- und/oder Zubereitungszeit, oft auch noch eine Variationsmöglichkeit.

Tolle Suppenfotos, viele Tipps & Tricks.

Am Ende des Buchs finden wir ein alphabetisches und ein Kapitel-Verzeichnis.

Bereits nachgekocht:

Ich hatte noch ein paar Erbsen in der Tiefkühltruhe und auch noch ein paar eingefrorene schon gekochte Karotten :-)

Da ging das Suppe kochen natürlich ratzfatz - mit dem Thermomix sowieso!

Erbsencremesuppe


Möhrencremesuppe


Für die "Suppeneinlage" wird ein wenig klein geschnittene Hähnchen- oder Putenbrust schön kross angebraten.


Fazit:

Für Suppenliebhaber absolut zu empfehlen! Zahlreiche auch mal etwas ausgefallene Suppenrezepte.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen