Donnerstag, 15. Oktober 2015

Pfefferkuchen

 - nicht nur für die Weihnachtszeit!

Das Rezept habe ich hier gefunden:


Zutaten:

Butter
Zuckerrübensirup
Rohrohrzucker
frischer Ingwer
Kardamom
Nelke
Sojasahne
Dinkelmehl
Weinsteinbackpulver

Zubereitung:

Die Butter zusammen mit dem Zuckerrübensirup und dem Rohrzucker in einem kleinen Topf schmelzen lassen und mit dem Schneebesen schön schaumig schlagen.

Anschließend das Ganze in eine große Rührschüssel füllen.

Den Ingwer schälen, sehr fein schneiden und zusammen mit den Gewürzen und der Sojasahne zur Butter-Zucker-Masse geben.

Danach das Mehl mit dem Weinsteinbackpulver vermischen und auch dazubegen.

Nun alles zu einem glatten Teig verkneten und diesen abgedeckt über Nacht kühl stellen.

Am nächsten Tag wird der Teig auf einer sauberen und bemehlten Arbeitsfläche ausgerollt, ausgestochen und bei ca. 200 °C (vorgeheizt - Umluft ca. 180 °C) für ca. 9 Minuten gebacken.

Die gebackenen Pfefferkuchen auf einem Kuchengitter abkühlen lassen und in einer Keksdose aufbewahren.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen