Donnerstag, 19. Februar 2015

Grießbrei & Apfelmus

Soulfood - Seelenfutter - wenn die Zeiten mal wieder stürmisch sind.


Zutaten:

Milch
Grieß
Zucker
Äpfel
Zucker
Zimt
Kardamom

Zubereitung:

Äpfel schälen, das Kerngehäuse ausstechen, vierteln und in kleine Stücke schneiden.

Etwas Zucker in einem Topf leicht karamellisieren lassen und die Äpfel dazugeben.

Leicht anbraten und mit ein wenig Apfelsaft ablöschen.

Gar köcheln lassen und mit Zimt & Kardamom abschmecken.

Grießbrei laut Packungsanleitung kochen.

Bei mir übernahm das alles Mister T. (Thermomix).


Mein Beitrag für dieses Blog-Event auf www.ninas-kleiner-food-blog.de


Sie wollte wissen:

Was kommt bei Euch auf den Tisch, wenn Ihr frisch verliebt seid? 
Was baut Euch wieder auf an schlechten Tagen? 
Welche Zutat zerhackt Ihr bei akuten Wutanfällen? 
Womit überrascht Ihr Eure besten Freundin um ihr zeigen, wie wichtig sie Euch ist? 
Und was tut Eurer Seele gut, wenn die Zeiten stürmisch sind? 

usw.

Ich hatte noch drei richtig schöne feste rote Äpfel! 

Sahen sehr vielversprechend aus.


Klarer Fall von "Außen hui, innen pfui !!!"


Den Grießbrei in kleine Gläser schichten und abkühlen lassen.


Das Apfelmus auch hinein schichten.


In den kleinen Gläsern kann man den auch noch ein zwei Tage im Kühlschrank aufbewahren.

Kommentare:

  1. Liebe Melanie,

    Danke für Deinen Beitrag zum Blog-Event! Grießbrei mag ich auch seit Kindertagen und das Kompott ist die Krönung darauf - lecker!

    Liebe Grüße

    Nina

    AntwortenLöschen
  2. Tolles Rezept, voll süß in den Gläsern! Du bringst mich immer mehr auf den TM-Geschmack, wenn er nur nicht so teuer wäre!

    AntwortenLöschen