Freitag, 28. Februar 2014

Arbeitsplatten sitzen :-)

Besser als meine Hosen zur Zeit ;-)



Ich glaub' Lilly ist auch froh wenn das überstanden ist :-)



Champignon-Putengeschnetzeltes

Und wieder eine mega Ernte aus dem Champignon-Set!!!


Zutaten:

Champignons
Putenschnitzel
Zwiebeln
Gewürze
Öl zum Anbraten


Zubereitung:

Fleisch in dünne Scheiben schneiden, mit etwas Olivenöl übergießen, würzen, mischen und eine halbe Stunde marinieren lassen.

Zwiebeln in Kleine Stücke schneiden, Champignons ebenso kleinschneiden.

Zwiebeln in Öl anbraten, die Champignons dazu geben und kurz mitbraten.

Dann das Fleisch separat anbraten, alles vermischen, nochmal abschmecken - wer mag gibt noch Schmand und Soßenpulver dazu.

Mochte ich aber nicht :-)




Dazu gab' es Salat. Leider hab ich total verpennt ein Foto zu machen :-)

... langsam aber stetig ...

Geht es in der Küche voran :-)



Katze beschwert sich auch schon über den anhaltenden Saustall ...





Champignons als Antipasti


Zutaten:

Butter
Olivenöl
Knoblauch (dünne Scheiben)
Kräuter
Salz & Pfeffer
Frische Champignons (gefällige Stücke)
Zwiebeln (Ringe/Scheiben)





Zubereitung:

Zwiebeln und Champignons in Butter anbraten, würzen und mit etwas Olivenöl beträufeln.

Alles gut mischen und einige Stunden im Kühlschrank ziehen lassen.

Donnerstag, 27. Februar 2014

064. VeggiDay

Sandwich mit Eier-Kresse-Salat

Schnelle Küche OHNE Küche für den VeggiDay


Mach doch auch mit beim vegetarischen Donnerstag!

Mehr darüber findet ihr bei Kerstin auf:


www.vegetarischerdonnerstag.blogspot.de


Die Idee fand ich in diesem Buch: "Leichte Büroküche" aus dem Thorbecke-Verlag






Zutaten:

Senf
Mayo
Gekochte Eier
Vollkorntoast
Kresse

Zubereitung:

Heute mal nur in Bildern :-)





Smoothies für Körper, Geist und Seele. Kompakt-Ratgeber

Feine Drinks aus dem Mixer - Genuss von schlank bis nahrhaft - 51 Rezepte, dazu Tipps und Tricks

Broschiert: 95 Seiten
Verlag: Mankau; Auflage: 1 (9. Januar 2014)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3863741641
ISBN-13: 978-3863741648
Größe und/oder Gewicht: 16,4 x 10,4 x 1,2 cm

Smoothies sind leckere und gesunde Getränke aus frischen, knackigen Zutaten.

Einfach in den Mixer geben oder mit dem Pürierstab zerkleinern, liebevoll dekorieren:  FERTIG!

Die sanften Drinks (engl. smooth = fein, cremig) kommen aus den USA und haben dort Furore gemacht.

Kein Wunder, sind sie doch ein wahrer Genuss für Körper und Seele.

(Quelle)

----------------

Mit diesem Buch bekommt mein Mister T. (Thermomix) mal wieder ein ganz neues Einsatzgebiet.

Natürlich kann man die Smoothies auch mit jedem beliebigen anderen Mixer zubereiten.

Mit diesen leckeren und gesunden Smoothies bringen wir unseren Körper, unsere Verdauung, unsere Seele und unser Nervensystem schnell und einfach auf "volle Power".

Frisches Obst & Gemüse in Kombination mit Kräutern, Nüssen, Joghurt, Milch, Saft usw. bringen uns in Schwung und halten uns fit.

Der kleine kompakte Ratgeber ist sehr übersichtlich und schön farbig gestaltet, die Rezepte leicht verständlich und gut umsetzbar geschrieben.

Die Smoothies sind aufgeteilt in:

- Die Aufheller: Gute-Laune-Smoothies
- Die Schlanken: Smoothies als Fitmacher
- Die Nahrhaften: Smoothies zum Satt-Trinken
- Die Frischen: leichte Sommer-Smoothies

Viele wertvolle Tipps rund um Smoothies, Geräte, Vorbereitung, Zubereitung, Entschlackung & Entgiftung.

Tolle leicht nachzu"mixende" Rezepte, wie z.B.:

Sommerfrüchte & Banane, Mango & Erdbeeren, Obst & Schokolade, Tomate & Pfirsich, Ingwer plus, Paprika & Rucola, Spinat & Ei usw.

Schon probiert und für sehr lecker befunden:

Kiwi-Banane-Orange


Erdbeere & Joghurt


Fazit:

Dieses kleine "Smoothies-Fiebel" hat es wirklich in sich. Klasse!

Jede Menge Wissenswertes, Rezepte, Tipps & Tricks rund um leckere gesunde und feine Drinks aus dem Mixer.

Mittwoch, 26. Februar 2014

Kleiner Blaubeer-Smoothie

Heute kam ein tolles neues Buch in's Haus geflattert :-)

"Warum französische Frauen nicht dick werden"



Habe vorhin ein wenig quer gelesen und gleich Gelüste bekommen ...

Ich hatte zum guten Glück noch von den selbst gesammelten Heidelbeeren eingefroren :-)

Zutaten:

gefrorene Blaubeeren
Zitronensaft
kalte Milch
Honig
eine Prise gemahlener Kardamom




Heut


Lady Marmelade - Eine süß saure Liebesgeschichte

... kein Kochbuch ... aber was ganz Tolles!!!







Charlotte ist seit zehn Jahren glücklich geschieden, und wenn es nach ihr geht, dann soll es auch so bleiben.

Die einzigen Männer, die eine Rolle in ihrem Leben spielen, sind ihr erwachsener Sohn Julian und ihr Hund Kurt.

Ihre engste Verbündete ist Anja, eine langjährige Freundin, mit der sie sich ein Doppelhaus teilt und einen Lieferservice für Bio Delikatessen betreibt.

Als Lotte am Muttertag der Einladung ihres alten Arbeitsgebers zum Firmenjubiläum folgt, trifft sie nicht nur auf alte Kollegen, sondern auch auf ihren ehemaligen Chef Martin Seibert, für den sie im Alter von Anfang dreißig so geschwärmt hat.

Obwohl kein verheirateter Mann je bei ihr eine Chance hatte, erliegt sie seinem Charme und lässt sich auf ein Verhältnis mit ihm ein.

Ein lustiger, kurzweiliger, frecher Frauenroman – süß und sinnlich, wie Marmelade eben!

Ich kann das Buch allen Leserinnen empfehlen, die humorvolle Geschichten mit frechen Dialogen mögen. 

P.S. Danke Frieda Lamberti - ich habe mich wieder erkannt ...und wiedererkannt ...




Dienstag, 25. Februar 2014

Winter-Soulfood & Erinnerungen an meine Oma

Kartoffelsuppe mit Bratwurst & Fasnetsküchle 



Eins meiner liebsten Kindheits-Lieblingslieblingslieblings-Essen.

Eigentlich hätte es Apfelwaffeln geben sollen.

Apfelwaffeln dachte ich, sind ein bisschen fettarmer als Apfelküchle.

Nun ja ... Beim Einkaufen haben mich die frisch gebackenen Fasnetsküchle so angelacht!

Natürlich auch im Fett gebacken :-)

Apfelküchle & "Grumbeersupp" So hieß das bei meiner Oma.

Bei ihr gab es zur Kartoffelsuppe mit Bratwurst traditionell an Fasnet immer in Fett ausgebackene Apfelküchle dazu.

Herzhaft trifft süß - mag nicht jeder - ich liebe es!!!

Mein Beitrag zu diesem tollen Event hier:

http://www.bushcook.de/2014/02/3-jahre-bushcooks-kitchen-gratulieren.html



Zutaten:

Für die Kartoffelsuppe

Gekochte Kartoffeln (gerne Pellkartoffeln vom Vortag)
Brühe
Salz, Pfeffer, Muskat
Milch
Sahne, Frischkäse oder Schmand
Bratwürste zum heiß machen

Für die Apfelwaffeln

Mehl
Backpulver
Mineralwasser
Eier
Zucker
Salz
Geriebene Äpfel

Zubereitung:

Waffelteig herstellen und eine halbe Stunde stehen lassen. Dann die Äpfel darunter geben und Waffeln backen.

Brühe, Milch und Sahne erwärmen und die Kartoffeln mit einer Spätzlepresse hineinpressen oder kleingeschnitten mit dem Kartoffelstampfer zerstampfen.

Gut abschmecken, wer mag lässt noch Speck aus und gibt ihn dazu.

Bratwurst kochen.

Schmand am Ende unterrühren und die in Scheiben geschnittene Bratwurst auf Teller verteilen.

Mit heißer Suppe übergießen und mit den Apfelwaffeln genießen.



Küche bleibt weiterhin "Baustelle" ...

... dauert leider länger als ich erwartet habe ...

Füße für die Unterbauschränke kommen erst morgen und die Arbeitsplatten sind im Baumarkt noch nicht lieferbar.

Somit also "Improvisations-Essen" und Zeit für Rezensionen :-)

Montag, 24. Februar 2014

Lasagne

... ist nie fotogen - zumindest nicht bei mir ... aber immer wieder lecker!



Rezept im "Rezept-Heftle": "Aufläufe - Rezepte für den Thermomix®" vom Landhaus-Team.


Zutaten:

Zwiebeln
Karotten
Rinderhack
Tomatenmark
Olivenöl
Knoblauch
Parmesan / Mozzarella
geriebener Käse
Paprika
Lasagneplatten ohne Vorkochen

Den Käse hat natürlich Mister T. "gerieben".

Ich kaufe schon lange keinen geriebenen Käse mehr.



Ich habe noch eine weiße Soße gemacht und diese auch abwechselnd geschichtet.





Sonntag, 23. Februar 2014

Zick-Zack-Nuss-Zopf



So lautet zumindest der Rezept-Titel in diesem tollen Buch:

"Backen nach Ayurveda, Kuchen, Torten & Gebäck: Eifrei und vollwertig"



Ich habe allerdings in einer Kranzform gebacken.

Zutaten

Hefeteig

fein gemahlenes Dinkel- & Weizenmehl
weiche Butter
Vollrohrzucker
lauwarmes Wasser
Sahne oder lauwarmer Apfelsaft
Zitronenschale
Zitronensaft
frische Hefe

Füllung:

Rosinen
Haselnüsse
Mandeln
Ahornsirup
Vanille