Mittwoch, 1. Oktober 2014

Süße wärmende Apfel-Birne-Kürbissuppe aus der Hexenküche


Mein Beitrag für:




Gleich drei wirklich "niedliche" Kochbücher boten mir eine tolle Auswahl passend zum Thema "Hexerei, Magie, Zauberei".



Anregung bzw. ein Rezept für eine leckere Kürbissuppe fand dann ich hier:


Da eine süße Kreation verlangt wird, habe ich Äpfel und Birnen mit dem Kürbis gekocht.

Zwar keine aufwendige zauberhafte Kreation, aber wirklich lecker und vor allem herrlich wärmend nach einem langen Herbstspaziergang. 

Und der Kürbis erinnert ja auch an die Kutsche aus Aschenputtel, oder ?


Zutaten:

1 kleiner Speisekürbis
3 süße reife Birnen
2 Äpfel
1 Zwiebel
1 Stück frischer Ingwer
1 Liter Hühner- oder Gemüsebrühe
Butter
etwas Mehl
1 Knoblauchzehe
brauner Zucker
Salz, Pfeffer, Muskat
Currypulver und ein wenig Cayennepfeffer
100 ml süße Sahne

Zubereitung:

Äpfel & Birnen schälen, vom Kerngehäuse befreien und in kleine Stücke schneiden.

Den Kürbis schälen und ebenfalls in kleine Stücke schneiden.

Die Zwiebel schälen, in feine Ringe schneiden und in etwas Öl in einem großen Topf anbraten.

Kürbis-, Äpfel- & Birnen-Stücke dazugeben und auch kurz mit anbraten.

Knoblauch schälen, pressen und in den Topf geben.

Mit heißer Gemüsebrühe aufgießen und gar köcheln lassen.

Das Gemüse mit einem Schaumlöffel herausheben und in einem Mixer pürieren.

Das pürierte Gemüse wieder in die Brühe hineinrühren, die Sahne dazugißen und nach Belieben abschmecken.


Ein Hauch von Zimt gibt einen orientalischen "Touch". 

Und viele tolle Märchen stammen ja aus dem Orient.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen