Dienstag, 3. Juni 2014

Kratzede

Bei uns heisst das ja "Dummis" ... ich liebe diese "zerkratzten" Pfannkuchen schon seit ich ein kleines Mädchen war und meine Großmutter uns das pfannweise auf den Tisch gestellt hat.

Ziemlich viel Arbeit damals bei 9 Enkeln :-) gut ok, ALLE sassen glaub ich nie gleichzeitig dort - aber mind. 4 und das ist auch schon ziemlich viel :-)

Gegessen haben wir es entweder mit selbsgemachter "Marmelade", eingewecktem Obst aus dem Vorjahr oder frisch gekochtem Apfelmus.

Erinnerungen die ein Leben lang frisch gehalten werden und weitergegeben werden sollten.

Das Rezept im Kochbuch "Original badisch" hat mich wieder drauf gebracht.


Zutaten:

Eier
Mehl
Milch / Mineralwasser
Salz/Zucker
Öl/Fett zum Ausbacken

Zubereitung:

Alle Zutaten zu einem glatten Teig verrühren und diesen 30 Minuten quellen lassen.

Danach noch einmal gut umrühren und in heißem Fett in einer Pfanne zu goldbraunen Pfannkuchen ausbacken.

Diese Pfannkuchen mit einem Spatel zerteilen ("zerkratzen") und mit Puderzucker bestäuben.

Kratzede mit Trauben und Vanillesoße


Kratzede mit Apfelkompott


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen