Sonntag, 29. Juni 2014

Schwäbische Seelen für den BBD "Regionale Brote"

"Besser a Brot em Sack, als a Feder uf em Huat!" - Schwäbisches Sprichwort


Bei Tante Wiki - KLICK - könnt ihr so einiges über die schwäbischen Seelen nachlesen :-)

Und mit diesen leckeren schwäbischen Seelen nehme ich beim BBD - Bread Baking Day von http://www.kochtopf.me herzlich gerne teil - diesmal ausgerichtet von www.der-gourmet.eu


Zutaten:

300 Gramm Weizenmehl
700 Gramm Dinkelmehl
25 Gramm Frischhefe
15 Gramm Salz
10 Gramm Zucker
700 Gramm lauwarmes Wasser
Kümmel & grobes Salz

Zubereitung:

Wasser, Zucker und Hefe gut vermischen und ein wenig Mehl unterrühren.

Dieses "Gemisch" lasse ich eine halbe Stunde warm und zugedeckt in der Küche stehen.

Dann gebe ich das restliche Mehl und das Salz dazu und lasse den Teig kneten.

Umgefüllt in einer großen Schüssel darf er abgedeckt mind. 12 Stunden im Kühlschrank ruhen.

Den Ofen auf 220°C vorheizen, den Teig aufteilen und ca. 4 cm breite und 20 cm lange Stangen ziehen.

Diese auf einem mit Backpapier ausgelegtem Backblech formen, mit etwas Wasser bestreichen und mit Salz & Kümmel bestreuen.

Goldbraun backen, herausnehmen, mit Salzwasser bestreichen und auf einem Rost abkühlen lassen.

Kommentare:

  1. Ten Points für Melanie....

    Die sehen zum Anbeißen aus ???
    Jetzt kann die nächste Grillparty kommen :-)

    Toller Beitrag..

    LG

    Thomas

    AntwortenLöschen
  2. ich bin grad beim Stöbern auf dieses Rezept gestoßen. Und habe sofort beschlossen, dass die Seelen auf die Nachbackliste ganz nach oben rutschen. Gruß MaRa

    AntwortenLöschen