Freitag, 27. Juni 2014

Mit mir ist immer gut Kirschen essen :-)


- ok - FAST immer ...

Ich bin ein recht umgänglicher, offener, sehr freundlicher, ehrlicher & wohlwollender Mensch mit sonnigem Gemüt.

Und die Kirschen, die es gilt zu essen ... ja, die Kirschen haben bekanntlich Sonne nötig.

Dieses Jahr wurden/werden sie damit verwöhnt.

So hat unser "kleiner" Kirschbaum vor dem Haus 2013 geblüht.


Er wurde nach der Ernte dann gut zurück geschnitten, da er die letzten Jahre bis fast in die Stromleitung gewachsen ist.


Toll, oder?

Dieses Jahr hat er leider nicht so üppig geblüht. 2015 sicherlich wieder :-)


So sehen die Kirschen aus


Ich habe sie 2013 pur zur Marmelade eingekocht und sie schmeckte genial!

Ein wenig wie Amarenakirschen, ohne dass ich irgendetwas hinzugefügt habe.

Hinter dem Haus haben wir noch einen großen Kirschbaum - der hing 2013 auch total voll!

Kiloweise haben wir die Kirschen abgemacht, selbst unser Nachbar kam mit zwei Eimern.

Was hatten wir alle blau-rote Hände :-)

Ich habe auch Saft daraus gemacht und diesen mit Chilipulver & Balsamico-Essig zu einem Gelee verarbeitet. 

Mit diesem leckeren Gelee nehme ich hier teil: Blogevent "Gut Kirschen essen"



Zutaten:

700 ml frischer Kirschsaft
50 ml Balsamico-Essig
Spritzer Zitronnsaft
500 Gramm Gelierzucker 2:1
Habanero-Pulver nach Belieben

Zubereitung:

Den Kirschsaft zum Köcheln bringen und den Gelierzucker nebst dem Zitronensaft einrühren.
Den Balsamico-Essig dazugegeben und alles laut Packungsanleitung zu Gelee kochen.

Das Habanero-Pulver erst gegen Ende einrühren. Vorsicht sehr scharfe Dämpfe!

Noch heiß in sterilisierte Gläser füllen und zwei Tage stehen lassen.

Sehr lecker zu Käse aber auch zu dunklem Fleisch.


Gestern kam meine Nichte und hat mir ein paar Kirschen vorbeigebracht.

"MENNNAAALLLIINNNNNN!!! Kirsche fir d' Mamelaaaade"

Waren aber "nur" zwei Handvoll vom Baum aus dem Kindergarten. Die habe ich so gegessen - was hab' ich mich gefreut!!

Die nächste "Lieferung" fällt wohl weitaus größer aus. 


Die pflücke ich dann aber selbst beim Obstbauern in unserer Region.

Und dann heisst es "Mamelaaaaaaaaaaade" kochen.

Davor aber einige hunderte Kirschen entkernen und dafür fehlte mir bislang das notwendige Zubehör.

Jetzt nicht mehr, denn ich bin im Online-Shop von Edinger fündig geworden :-)

Diesen hier werde ich  mir zulegen, dann kann die Ernte beginnen. 

Schnell, sauber und vor allem ohne lästige rot-blaue Finger. Ich freu mich!

1 Kommentar:

  1. Liebe Melanie,

    wow das klingt ja nach einer wahnsinnig spannenden Mischung. Ich probiers aus.

    Viele liebe Grüße

    Tina von http://leckerundco.blogspot.de/

    AntwortenLöschen