Sonntag, 11. Mai 2014

Zitronenhähnchen à la "Was muss weg"


Mein Beitrag zu diesem tollen Event auf www.kochtopf.me

Ausgerichtet wird es von Susanne (auf www.magentratzerl.com )



EIGENTLICH ... wollte ich mit einem "Super-Duper-Bohnen-Gericht" teilnehmen ...

... eigentlich ...

Beim Ausmisten meiner zwei kleinen Vorrats-Schränkchen kamen nämlich diese "Schätzchen" hier zum Vorschein:




Beim Kochen verloren mir die tollen Bohnen viel zu viel Farbe ... zwei Gerichte schmeckten grauselig ...

Alles in Allem weiß ich jetzt, warum die "Schätzchen" ihr nicht beachtetes Dasein fristen ...

Und nun ???

In der hintersten Ecke fand ich noch eine Dose weißer Bohnen ...

"Wie unspektakulär" wird sich manch Einer jetzt denken.

Aber ich liebe sie!

Schon seit meiner Kindheit. Meine meine Mutter kocht die immer zu hausgemachten Spätzle.

Zuerst wurde eine Zwiebel in Butter angeschwitzt, dann ein wenig Mehl schön mit angebraten und dann kamen zwei Dosen weiße Bohnen in den Topf.

Salz, Pfeffer, Muskat - fertig.

Bauernbratwürste (vorgekocht) dürfen dann gemeinsam mit einem schönen Stück Speck in den Bohnen mitköcheln.

Mein Bruder und ich lieben diese "Kindheitserinnerung" bis heute.

Bei meiner Sorte Dosenbohnen braucht's keine Mehlschwitze, die sind schon in einer Art "Soße".

Foto folgt.

So - und mit einer Dose Bohnen kommt man ja nicht weit ... also habe ich im Kühlschrank geschaut, ob da auch noch was "weg muss" ...



Zutaten:

Grüner Spargel
Kartoffeln
Zitronen
Karotten
Lauch
Frühlingszwiebeln
Knoblauch
Tomaten
eingelegte Tomaten
grüne Oliven
schwarze Oliven
Rosmarin
Salbei
Zitronenthymian
Pfeffer
Salz

Zubereitung:

folgt



Und zwei "Geschirr-Schrank-Schätzchen" habe ich auch mal "ausgegraben" ...

  


1 Kommentar:

  1. Rumford-Hühnchen :-)
    ....und die Farbe der Bohnen, die kann ich mir genau vorstellen. Von den Schwarzen hätte ich noch welche anzubieten....

    AntwortenLöschen