Donnerstag, 2. Januar 2014

Sie nannten ihn "Rodscha"

Nun ja ... ich habe überlegt, ihn "Luidschi" zu nennen ... aber erinnerte mich nur allzugut an meine sämtlichen renntechnischen Mißerfolge beim Kräfte-Messen mit "Super-Mari-OOOOHHH!"

Sozusagen kurz vor der Zielgeraden "verhungert"!

Und das soll darf sich in meiner Küche nicht wiederholen :-)

Falls doch, trug er zumindest einen schönen Namen :-)

Hier ruht "Roscheeeeee" - er wurde nicht genügend gefüttert!

Voilà!!

ROGER

mein Roggensauerteig


Wieder zum Leben erweckt aus den getrockneten Resten vom letzten stabilen Sauerteig.

Den habe ich vorsorglich getrocknet, da ich ja fünf Wochen in Südtirol war.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen