Dienstag, 13. August 2013

Zwiebel-Quiche mit Nussguss

Rezept aus dem Buch:

"Biokiste vegetarisch: Neue Rezepte aus der Gemüseküche"


Zutaten:

Weizen- oder Dinkelvollkornmehl
kalte Butter für den Teig und etwas weiche Butter für die Form
Salz
Knoblauch
Frühlingszwiebeln (ich hatte auch noch ne rote Zwiebel)
Haselnusskerne
Sahne
Eier
Parmesan
junger Bergkäse
Muskatnuss
Pfeffer

Zubereitung:

Aus Mehl, Salz und kalten Butterwürfeln einen Mürbteig herstellen. 3-4 Esslöffel Wasser noch dazukneten.

Den Teig zu einer Kugel formen, ausrollen und in eine gebutterte Spring- oder Tarteform legen. Diese ca. 1 Stunde in den Kühlschrank stellen. Oder eine viertel Stunde in's Gefrierfach.

In der Zwischenzeit Wasser zum Kochen bringen und die in 5 cm lange Stücke geschnittenen Frühlingszwiebeln 1 Minute kochen lassen. In ein Sieb abgießen, Knoblauch schälen und in sehr feine Scheiben schneiden.

Backofen auf 200 °C Ober- und Unterhitze vorheizen.

Die Haselnüsse in einer Pfanne kurz anrösten, bis sich die Haut anfängt abzulösen. In einem sauberen Geschirrtuch die Nüssen aneinanderreiben, bis die Schalen weg sind, dann die Nüsse grob hacken.

Sahne, Eier und Parmesan verrühren, den Bergkäse kleinschneiden und alles mit den Nüssen vermischen und gut abschmecken.

Zwiebeln und den Knoblauch auf dem Teigboden verteilen und den Nussguss darübergießen.

35-40 Minuten goldbraun backen, 5-10 Minuten ruhen lassen und servieren.

Schmeckt auch sehr gut kalt!

1 Kommentar: