Samstag, 19. Januar 2013

Bei Hitze ist es wenigstens nicht kalt

"Sauna, Hot Stones, Schweißausbrüche.


Gibt es etwas Schlimmeres, als den 50. Geburtstag in einem spießigen Lokal mit der ganzen Familie feiern zu  müssen, Geschäftskollegen des Mannes und Nachbarn inklusive.
Wenn man dazu auch noch Stimmungsschwankungen hat und ab und zu wie ein Bollerofen glüht?
Doris (49) sucht ihr Heil in der Flucht: Dem gefürchteten Datum will sie lieber mit ihren ehemaligen Schulfreundinnen Katja (49) und Anke (48) die Stirn bieten - bei einem Wellness-Wochenende an der Ostsee, mit allem Pipapo.
Früher, zu Schulzeiten, waren die Erwartungen der drei ans Leben hoch. Aber wer gibt schon gerne zu, dass nicht alles wunschgemäß gelaufen ist? Hot Stones, Hamam, Pediküre helfen, die Dinge (vorerst) weiterhin zu beschönigen. Bis die Bombe bei Erdbeeren und Champagner platzt ..." (Quelle)
Taschenbuch: 336 Seiten
Verlag: Deutscher Taschenbuch Verlag (1. Oktober 2011)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3423248572
ISBN-13: 978-3423248570
Werbung

Ein toller Roman ... 3 Frauen treffen sich zu einem Wellness-Wochenende mit allem PiPaPo (ich liebe dieses Wort schon seit meiner Kindheit - es beinhaltet einfach ALLES) an der Ostsee.
Doris hat eingeladen :-) Sie ist die Hauptfigur in diesem Roman.
Steht kurz vor ihrem 50. Geburtstag und wohl  auch kurz vor dem kompletten Nervenzusammenbruch.
Ihr Göttergatte möchte ihr zu Ehren (und komplett gegen ihren ausdrücklichen Wunsch) schön groß Feiern.
Mit der Familie, Freunden, Kollegen, Nachbarn ... mit allem PiPaPo ... schön gemütlich und vor allem spießig ...
Doris flüchtet kurzerhand in ein Wellness-Hotel an der Ostsee und lädt dorthin ihre zwei Freundinnen ein.
Katja, in den Augen ihrer Freundinnen, immer noch unverschämt gutaussehend und dank ihres 20 Jahre jüngeren Freundes wohl auch sex. sehr ausgeglichen ...
Anke, beruflich und privat ziemlich erfolglos und im tristen "Alltags-grau-in-grau" gefangen. Innerlich wie äußerlich.
Doris selbst ... ziemlich frustriert von ihrem eigenen Leben mit ausufernden Horomonschwankungen und latentem Alkoholproblem.
Sie verbringen ein mehr oder weniger (ent)spannendes Wochenende zusammen.
Feiern ihr Wiedersehen, schwelgen in Erinnerungen, teilen ihre Ängste und Nöte und vor allem bringen sich gegenseitig wieder auf "Vordermann".
Und am Ende kommt alles (wie so oft) komplett anders ...
Auch wenn ich noch ein paar Jährchen habe, bis zum einem 50. Geburtstag, konnte ich gut die einzelnen "Leben" der Frauen nachvollziehen. (Außer das mit dem Alkohol, aus dem mach ich mir nämlich nix...)
Ich habe mich köstlich amüsiert, teilweise herrlich fremdgeschämt und mich in der ein oder anderen Situation auch wiedergefunden.
Egal wie alt ... mit der richtigen Einstellung und vor allem mit den richtigen Menschen an seiner Seite, kann man IMMER und ÜBERALL ALLES schaffen, alles beginnen und/oder alles zu einem guten Ende bringen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen