Donnerstag, 24. Mai 2012

Pasta - Academia Barilla

Rezension-004

Titel: "Pasta - Academia Barilla"

Erschienen im Label Edel:Books, März 2012

ISBN: 978-3841901248

304 (250 Bilder), 34 x 23 x 2 cm

Hier zu bestellen 

Beschreibung

Erfunden wurde sie vermutlich in Asien, aber erst die Italiener machten aus ihr einen kulinarischen Exportschalger: Pasta. Zu Italien gehören Nudeln wie Fußball oder Ferrari und werden in keinem Land der Welt in einer so breiten Vielfalt zubereitet. Dieser reich bebilderte Rezeptband vereint 130 der besten Pastarezepte aus 20 italienischen Regionen in Großformat. Ob lang oder kurz, gedreht oder glatt, hohl oder gefüllt, mit Fleisch, Fisch oder Gemüse ... Dieses Buch macht einfach Lust auf einen Teller bester Pasta, den man mit den einfachen Schritt-für-Schritt-Anleitungen schnell und unproblematisch selber zubereiten kann. (Quelle) 

Inhaltsangabe: 

Der Inhalt ist in folgende "Rubriken" aufgeteilt: 

- Geschichtliche Hintergründe der Familie Barilla
- Infos über die Academia Barilla 
- Geschichte der Pasta und deren Herstellung 
- Pasta aus Hartweizengries
- Pasta mit Ei
- Gefüllte Pasta
- Pastaspezialitäten
- Grundrezepte
- Geschmackvolle Kombinationen
- Rezeptverzeichnis
- Literatur- und Bildnachweis

-----------------------------------------

Dieses Buch liegt einem in der Hand, wie ein Teller zuviel gegessener Nudeln im Bäuchlein :-)

Nämlich schwer! Ein richtiger "Brocken" /"Wälzer".

Die perfekt in Szene gesetzten Pasta-Gerichte machen wirklich Hunger!

Absolut super Food-Fotos von den fertigen Gerichten.

Bei den Rezepten mit selbstgemachter Pasta sind kleine Fotos, die die jeweiligen Arbeitsschritte zeigen.

Bravo - das ist wie für mich gemacht. So kann ich dann doch endlich mal meine eingestaubte "olle-handkurbel-Nudelmaschine" rauskramen.

Fazit:

Tolle Rezepte. Von einfach bis "außergewöhnlich". Klasse Bilder. Ich denke für den ambitionierten Hobbykoch auch mal ein schönes Geschenk.

P.S.

Da ich ja seit Neustem versuche, mich bei den fiesen Kohlenhydraten zurückzuhalten, koche ich hier jetzt nicht gleich etliche Gerichte nach und stelle sie online. 

Vielleicht schmeiss ich mal 'ne "Pasta-Party" :-) zuerst muss jeder schnippeln und Pasta machen und dann wird gegessen. Ich überwache das Ganze natürlich mit einem HUGO in der Hand vom Esstisch aus!

Heute habe ich aus mehreren Gerichten mir mein Mittagessen gezaubert - ich hatte keinen Thunfisch, keine Kapern und keine Spaghetti (die hätte ich für eine Variante gebraucht) und ich hatte keine Tomaten und keinen Käse (das wäre die zweite Variante gewesen).

Dafür aber Zwiebel, Knoblauch, Zucchini, Karotten, geräucherte Forelle, Schmand und Farfalle.



Zwar kein Rezept aus dem Buch, aber es sei mir verziehen :-) Pasta geht immer!!!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen