Dienstag, 13. März 2012

"Hektische" Mini-Pizzen

Für den gemütlichen TV-Abend.

Und mit denen nehmen wir am Blog-Event Speed-Cooking teil:

Blog-Event LXXV - Speed-Cooking (Einsendeschluss 15. März 2012)


Gastgeberin ist Alex von mein-i-tüpfelchen

Mr. T. hat einen Razz-Fazz-Pizza geknetet.

Ich nehme immer:

3/4 Würfel Hefe
500 Gramm Weizenmehl
1,5 TL Zucker
250 ml handwarmes Wasser
60 Gramm Öl
1 TL Salz

Hefe im Wasser auflösen, Zucker und ein bisschen Mehl dazu. Verrühren und ein paar Minuten stehen lassen.

Öl dazugeben, restliches Mehl obendrauf, Salz darin verühren. Und alles kneten (lassen).

Wenn man den Teig eine halbe Stunde gehen lässt, wird er noch besser. Aber auch ohne war er fluffig und an den Rändern schön knusprig.


Habe auch schon mit Pizzamehl & Hartweizengries experimentiert - dieser hier schmeckt uns aber am Besten.
 
 In der Zwischenzeit wurde das "Obendrauf" geschnipselt und die Soße geköchelt ...

Teig muss nicht unbedingt gehen, Ofen wurde schon eine Weile vorher angeworfen ...

Teig mit den Händen schon ein wenig rund "machen" und auf einem Backblech auseinanderziehen. Dieses Mal habe ich Kreise ausgestochen.

Soße und Belag obendrauf ... 15 Min. im Ofen ...

summa summarum: 25 Min. fertig ist die Laube - äh die Pizza.






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen